Kooperationen

Die Deutsche Studiengruppe arbeitet eng mit mehreren internationalen Arbeitsgruppen auf dem Gebiet der aggressiven Lymphome zusammen. Hierzu gehören die Italienische Lymphom-Studiengruppe (FIL), die französische Lysa, die Nordic Lymphoma Group, das International Cancer Genome Consortium, sowie die britische Studiengruppe NCRI. Im Rahmen der Durchführung und Auswertung der MInT-Studie leitet die DSHNHL einen Forschungsverbund von 18 internationalen Studiengruppen.

 

Die DSHNHL ist Mitglied des Kompetenznetzes Maligne Lymphome (KML), in dem sich die führenden Forschergruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen haben, die in Deutschland im Bereich der malignen Lymphome tätig sind. Ziel ist es, die optimale Behandlung, Betreuung und Information für alle Lymphom-Patienten sicherzustellen.